Wie stelle ich auf Gutenberg um?

Die Umstellung auf Gutenberg kann eine Herausforderung sein, aber sie ist machbar.

Schritt 1: Updaten von WordPress auf 5.03

Für den Fall, dass Ihre WordPress-Version noch nicht auf den neuesten Stand ist, ist Ihr erster Schritt das Update.

Schritt 2: Durchatmen

Wenn Sie das erste Mal eine Seite im neuen Editor öffnen, dann sieht erstmal alles anders und ungewohnt aus. Keine Panik – Sie werden sich an den neuen Editor gewöhnen.

Schritt 3: Plugins installieren

Ich empfehle Ihnen die Installation der Plugins CoBlocks und Atomic Blocks, bevor Sie mit der eigentlichen Umstellung auf Gutenberg beginnen.

Was ist die eigentliche Umstellung auf Gutenberg?

Gutenberg teilt jeden Absatz und jedes Element einer Seite in Blöcke auf. Im Classic Editor hatten Sie Ihren gesamten Inhalt in einem Feld. Bei Gutenberg haben Sie pro Block ein Feld. Die eigentliche Umstellung auf Gutenberg beginnt dann, wenn Sie Ihre vorhandenen Inhalte in Blöcke umwandeln.

Nach dem Update auf WordPress 5.03 oder der deaktivierung des Plugins ‘Classic Editor’ (falls Sie dieses zwischenzeitlich genutzt haben), erscheint der Inhalt Ihrer Seite in einen einzelnen Fenster. Dieser Inhalt wird im nächsten Schritt in Blöcke umgewandelt.

Schritt 4: Automatischen Umwandlung von Inhalten in Blöcke (keine Plugins)

Gutenberg bietet die automatische Umwandlung von vorhandenen Inhalten in Blöcke an. Wenn Sie auf der Seite, die Sie bearbeiten, keine Plugins benutzt haben, dann können Sie unbesorgt die automatische Umwandlung nutzen.

Wie stelle ich auf Gutenberg um?

Ihre vorhandenen Inhalte werden wie in der Abbildung mit einem klassischen Editor dargestellt. Am rechten Ende des Editors sehen Sie senkrecht drei Punkte. Über diese Punkte können Sie ein Zusatzmenü öffnen und den zweiten Punkt ‘In Blöcke umwandeln’ auswählen. WordPress wandelt Ihren Inhalt dann automatisch in Blöcke um

Schritt 5: Umwandlung in Blöcke auf Seiten mit Plugins

Wenn Sie auf einer Seite Plugins verwendet haben, dann empfehle ich Ihnen, den Inhalt zu duplizieren. Testen Sie dann am Duplikat was passiert, wenn Sie die automatische Umwandlung nutzen.

Auch zum Duplizieren öffnen Sie das Zusatzmenü rechts (senkrecht drei Punkte) und wählen den Punkt duplizieren.

Wenn Ihr Test Schwierigkeiten aufzeigt, dann bietet es sich an, die Inhalte im neuen Editor nachzubauen. Kopieren Sie jeweils einen Absatz und fügen Sie diesen im Bereich des neuen Editors ein.

Schritt 6: Testen & Anpassen

Testen Sie nach der Umstellung, ob alles so aussieht und funktioniert wie Sie sich das wünschen. Ist dies nicht der Fall, dann nehmen Sie die entsprechenden Änderungen vor und nutzen Sie ggf. die zusätzlichen Plugins (CoBlocks & Atomic Blocks) um das gewünschte Ergebnis zu erreichen.

Zur Unterstützung können Sie auch meine Gutenberg Tipps & Tricks nutzen oder schauen, ob eine der angebotenen Schulungen oder Workshops für Sie hilfreich wären.

Nehmen Sie sich Zeit

Es ist nicht nötig, Ihre komplette Webseite auf einmal umzustellen. Nehmen Sie sich Zeit. Ihre Inhalte werden so lange im Block ‘Classic’ dargestellt, bis Sie die Umwandlung oder den Umbau vornehmen.

Arbeiten mit dem Gutenberg Editor:

Zum Thema Gutenberg biete ich folgende Leistungen an:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.