Umstellen auf Gutenberg?

Ja. Das Umstellen auf Gutenberg ist in den meisten Fällen empfehlenswert.

Im Dezember 2018 hat WordPress den neuen Gutenberg Editor ins Spiel gebracht. Zu Beginn gab es noch viele Schwachstellen, doch seit der Version 5.03 funktioniert der Gutenberg Editor gut, so dass eine Umstellung durchaus empfehlenswert ist. Derzeit arbeite ich zusätzlich mit zwei Plugins, die noch vorhandene Schwachstellen von Gutenberg abdecken (CoBlocks & Atomic Blocks).

UPDATE AUF WORDPRESS 5.03

Das Update auf WordPress 5.03 sollten Sie unbedingt vornehmen, da es wichtig ist, stets mit der aktuellen Version von WordPress zu arbeiten. Mit dem Update auf WordPress 5.03 wird Ihr Klassischer Editor automatisch durch den Gutenberg Editor ersetzt. Aber das ist kein Grund zur Panik, denn all Ihre Inhalte werden noch immer in einem einzigen Block angezeigt, der den netten Titel ‘Classic’ hat. Wenn Sie in diese Block klicken, dann erscheint der gewohnte Editor.

EINFACH WEITERMACHEN WIE GEWOHNT?

Das ist eine der Optionen, die Sie haben. Sie können theoretisch in dem einen ‘Classic’ Block weiterarbeiten, und sich langsam an die anderen Neuerungen im Gutenberg Editor gewöhnen oder Sie können das Plugin ‘Classic Editor‘ auf Ihrer Webseite installieren. Mit dem Plugin sieht alles mehr oder weniger wie gewohnt aus. Das Plugin ‘Classic Editor’ wird noch bis mindestens 2022 von WordPress unterstützt.

WAS SPRICHT FÜR EINE KOMPLETTE UMSTELLUNG AUF GUTENBERG?

Der Gutenberg Editor bringt einige radikale Neuerungen mit sich und erfordert an mancher Stelle ein komplettes Umdenken. Aber, früher oder später wird WordPress die Unterstützung des ‘Classic Editor’ einstellen. Je früher Sie sich mit dem neuen Editor vertraut machen desto besser.

Darüber hinaus vereinfacht Gutenberg den Bau und die Bearbeitung von Webseiten und Sie werden in Zukunft weniger Plugins für Ihre Arbeit benötigen.

Nach meiner Einschätzung ist die Einarbeitung in Gutenberg aufwendiger als die Einarbeitung in das alte WordPress. Aber, wenn man die ersten Hürden genommen hat, dann ist die Arbeit mit Gutenberg übersichtlicher und entspricht mehr der Arbeit mit einem Pagebuilder.

WANN IST EINE UMSTELLUNG NICHT UNBEDINGT EMPFEHLENSWERT?

Wenn Sie eine Webseite mit sehr vielen Plugins und komplexen Einzelseiten haben, dann könnte es sich lohnen noch eine Weile mit der Umstellung zu warten, bis auch die letzten Ungereimtheiten im Gutenberg Editor entfallen sind.


Zum Thema Gutenberg biete ich folgende Leistungen an:

Arbeiten mit dem Gutenberg Editor:

Gutenberg – Tipps & Tricks