Kontaktformular – Datenschutz

Erfahren Sie mehr über die neue Datenschutzverordnung (DSGVO)

Kontaktformular

Zum Kontaktformular gehen die Meinungen noch auseinander. Wenn Sie auf der sicheren Seite sein möchten, dann nehmen Sie zwei Änderungen vor:

a) Überlegen Sie, welche Daten Sie bei der Kontaktaufnahme unbedingt benötigen. Siehe hierzu: den Grundsatz der Datensparsamkeit und reduzieren Sie die Formularfelder entsprechend.

b) Fügen Sie einen sogenannten Check-In ein. Dies hat zwei Vorteile für Sie. Erstens: Sie bitten den Sender um die Zustimmung, dass Sie die Daten zum benannten Zweck nutzen dürfen. Zweitens: Da diese Zustimmung Teil der E-Mail-Nachricht ist, können Sie belegen, dass Sie diese Zustimmung erhalten haben.

Wie gehabt sollte ein Link zu Ihrer Datenschutzerklärung ebenfalls vorhanden sein und Ihre Seite sollte mit SSL verschlüsselt sein, um eine sichere Übertragung der Nachricht zu ermöglichen.

Beispiel:

Beispiel Kontaktformular Datenschutz (DSGVO)

In der Datenschutzerklärung sollten Sie klar beschreiben, wie Sie mit den Daten aus dem Kontaktformular umgehen. Dazu gehört die Art, der Umfang und der Zweck der Speicherung und Nutzung von personenbezogenen Daten.

In Ihrer Dokumentation sollten Sie ebenfalls beschreiben, wie Sie intern mit den personenbezogenen Daten umgehen. 

 

Erfahren Sie mehr über die neue Datenschutzverordnung (DSGVO)

 

Siehe zum Kontaktformular:

https://easyrechtssicher.de/kontaktformulare_blog/

https://www.e-recht24.de/news/abmahnung/10651-abwarnung-kontaktformulare-einwilligung.html

https://www.datenschutz.org/einwilligungserklaerung/

https://international-health-care.charite.de/kontakt/